GRUSELGESCHICHTE VON EINER, DIE AUS BAYERN GEFLÜCHTET IST
GRUSELGESCHICHTE VON EINER, DIE AUS BAYERN GEFLÜCHTET IST



GRUSELGESCHICHTE VON EINER, DIE AUS BAYERN GEFLÜCHTET IST

  Startseite
    Information
    Kriminalgeschichten
    Skandalgeschichten
    Geheimgeschichten
    Gerichtsgeschichten
  Über...
  Archiv
  LIEBLINGSWEBSITES
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Wandern Sie aus! Kriminalreport
   Mandantenverrat
   Technorati Profile
   Keramik Kachelöfen
   LINK ME
   Falscher Professor
   Myblog
   Freutsmiedl OSTA
   Richter Seichter
   Richter Schödel
   Freutsmiedl OSTA ZENSIERT
   Richter Seichter ZENSIERT
   Richter Schödel ZENSIERT
   Beim Amtsgericht
   Beim Landgericht
   Technorati Blog
   Grossvater-der Polizist
   Polizist darf beleidigen
   Drohbrief
   Schmähbrief



Webnews



http://myblog.de/marva

Gratis bloggen bei
myblog.de





Stellungnahme der Architektenkammer zum Professorentitel TEIL 78

Im März 2003 rief ich bei der zuständigen Architektenkammer an, um mich zu vergewissern, ob Architekt W. "Professor der Universität Salzburg" sei.

Eine Mitarbeiterin nahm den Anruf entgegen.
Sie gab auf meine Anfrage hin zur Auskunft:

"Herr W. führt laut eigenen Angaben den Titel "Diplomingenieur."

Ich fragte: "Und welchen Titel hat er sonst noch?"

"Er hat nur Diplomingenieur angegeben, weiter nichts."

"Sind Sie sicher? Führt er nicht auch den Titel Professor?" wollte ich wissen.
"Bei uns in der Eigentuemerversammlung behauptete er nämlich, er sei Professor der Universität Salzburg.
Er hat ueber drei Stunden mit diesem Titel geprahlt und behauptet, er sei daher sehr teuer."

Die freundliche Dame war erstaunt, konnte aber einen etwaigen Professorentitel nicht bestätigen.

Diese Auskunft wollte ich schriftlich erhalten, traute aber meinen Augen kaum, als das Antwortschreiben der Kammer Ende Juli kam:

"Eine Überpruefung hat ergeben, dass Herr Dipl.-Ing. W. Inhaber einer Fachhochschulprofessur am Holztechnikum K. und damit berechtigt ist, den Professorentitel zu fuehren.
Auf die Höhe des Architektenhonorars ist dieser Titel jedoch ohne Einfluß. Maßgeblich fuer die Berechnung des Honorars ist die Honorarordnung fuer Architekten und Ingenieure (HOAI), deren Vorgaben fuer jede Person, die Architekten- oder Ingenieurleistungen in Deutschland erbringt, verbindlich sind."

Die Behauptung des Architekten aufgrund seines Professorentitels der Uni. S. duerfe er ein ueberhöhtes Honorar verlangen, war also eine Lüge! In der Zwischenzeit mußte er der Kammer mitgeteilt haben, er sei befugt, den Titel eines Professors zu fuehren!
Ein eklatanter Widerspruch zu den telefonischen Aussagen der Mitarbeiterin.

Jetzt wollte ich es genau wissen und schrieb an den Leiter der Behörde, was denn nun richtig sei.

Eine Woche später kam die ueberraschende Antwort:

...wir teilen Ihnen mit, "dass Herr Architekt W. mit dem akademischen Grad eines "Diplom-Ingenieurs" in der Architektenliste geführt wird. Diese Eintragung beruht auf den EIGENEN ANGABEN von Herrn W.
Die Auskunft, die Ihnen gegenueber im März 2003 aus der Architektenliste erteilt wurde, war und ist daher richtig und bedarf keiner Korrektur." (Anmerkung: das bezog sich auf mein Telefonat)
"Falls Herr Architekt W. gegenueber der Kammer Unterlagen vorlegt, aus denen sich die Berechtigung zur Fuehrung eines zusätzlichen akademischen Grades oder sonstigen Titels ergibt, wird die Architektenliste entsprechend korrigiert.
Es ist jedoch allein von Herrn W. zu entscheiden, ob eine entsprechende Ergänzung seines Eintrags in der Architektenliste vorgenommen werden soll."

Das war eindeutig ein Widerspruch zum ersten Schreiben, denn innerhalb einer Woche war der Mann seines Professorentitels verlustig gegangen. Der Brief kam von der Rechtsabteilung. Vermutlich hatte man die Urkunde ohne Siegel einer genauen Überpruefung unterzogen.

Die Staatsanwaltschaft teilte mir Ende des Jahres 2004 mit: "Gemäß Schreiben der Bayerischen Architektenkammer darf er die Berufsbezeichnung ARCHITEKT führen."

Nun war ihm auch noch der Titel "Diplom-Ingenieur" in Bayern abhanden gekommen!
Ja, war das ein Durcheinander!
17.1.08 23:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung